Unsere 10 Punkte, die Du beim Kauf beachten solltest

Sich von einem Fahrradhändler beraten zu lassen lohnt sich! Gleich wie bei einem Kinderautositz, sollte man die Kinder mitentscheiden lassen um die Motivation zu steigern und das Erlernen zu erleichtern. Viele Kinderräder wiegen fast genau so viel wie ein Erwachsenenrad. Woom besticht hier mit ihren hochwertigen Kinderrädern mit einer besseren Verarbeitung und einem „federleichteren“ Rahmen.

Laufräder sind für Kinder bis drei Jahre am besten geeignet. Im Gegensatz zum Stützrad lernen Kinder mit dem Laufrad das Gleichgewicht auf dem Rad zu halten. Dadurch entwickelt Dein Kind ein Gefühl dafür, wie es Kurven am besten meistern kann und erreicht ohne Probleme mit den Füßen den Boden.

Hier sind unsere 10 Punkte, die Du beim Kauf beachten solltest:

1. Durchstieg
Damit Dein Liebling leichter auf- und absteigen kann, achte auf einen tieferen Einstieg.

2. Rahmengröße
Wenn Du ein Kinderrad kaufen möchtest, bring Deinen Liebling unbedingt zum Testen mit in unser Geschäft, denn es wichtig die richtige Größe auszusuchen.

3. Tretlager
Das Tretlager, an dem die Kurbeln und die Pedale montiert sind sollten etwas schmäler sein als bei Erwachsenenrädern.

4. Griffe
Optimale Griffe sollten breit und komfortabel sein.

5. Bremsen
Das wichtigste bei den Bremsen ist, dass Dein Kind die Bremshebel ohne Mühe während der Fahrt betätigen kann. Weiters sollte das Rad über zwei getrennt voneinander funktionierende Bremsen verfügen, damit Dein Schützling jederzeit anhalten kann.

6. Lenker
Der Lenker soll etwas breiter als die Schultern des Kindes sein.

7. Pedale
Optimale Pedale sollten breiter sowie rutschfest sein – So erhöht sich die Sicherheit für Dein Kind.

8. Beleuchtung
Pflicht: Eine weiße Beleuchtung vorne und eine rote hinten!

9. Reflektoren
Laut StVO. sind Reflektoren in den Speichen, auf den Pedalen und ein zusätzlicher weißer Reflektor vorne beziehungsweise ein roter hinten Pflicht!

10. Klingel
Um die Sicherheit nochmals zu verbessern, ist es wichtig eine Klingel am Rad zu befestigen, die Dein Schützling einfach betätigen kann um im Verkehr auf sich aufmerksam machen zu können.

Helm ist Pflicht
Fahrradhelme für Kinder bis 12 Jahre Pflicht – Das gilt auch für Kinder, die im Kindersitz oder im Fahrradanhänger mitfahren.
Auch hier gilt: Zur Helmprobe bzw. zum Helmkauf unbedingt Dein Kind mitnehmen, denn der Helm kann im Unglück das Leben Deines Kindes retten!

Du hast noch Fragen?
Wir freuen uns auf Deine Anfrage: 0660 199 09 73