8 Tipps für einen kühlen Kopf

Gerade im Sommer macht das Fahrrad fahren am meisten Spaß. Das schöne Wetter und die warmen Temperaturen werden zum Pendeln, für den Weg ins Freibad oder für lange Touren am Wochenende genutzt. Wir haben für Dich acht Tipps zusammengestellt, damit die Anstrengung bei den hohen Temperaturen nicht überhandnimmt.

8 Tipps Sommer

1. Ausreichend Flüssigkeit
Trinke bereits vor der Tour genügend Wasser. Hast Du eine längere Tour geplant, nimm unbedingt Getränke für unterwegs mit.

2. Die richtige Kleidung
Im Sommer setzen wir auf luftige und dünne Materialien. Je leichter und vor allem heller, desto besser. Sollte es am Morgen noch kühler sein, spendet eine leichte Funktionsjacke Wärme. Während der Fahrt schützt der Helm vor Sonne. In der Pause kann ein Kopftuch – vor allem bei Kindern – einen Sonnenstich vermeiden.

3. Sonnenschutz
Ganz wichtig: Vergiss Dich nicht einzucremen. Vor allem die Ohren, Handrücken oder Waden werden gerne vergessen! Am besten trägst Du eine Sonnenbrille von z.B.: Oakley, denn auch die Augen sind von der UV-Strahlung gefährdet. Bei uns gibt es spezielle Fahrradbrillen mit selbsttönenden Gläsern, die dunkler werden, sobald es heller wird – Wir helfen Dir gerne weiter.

4. Viel Gepäck?
Wenn die Temperaturen ein Höchstmass erreichen, kann es helfen den Rucksack oder die Tasche am Gepäckträger oder im Korb zu verstauen. So vermeidest Du einen unnötigen Hitzestau am Rücken.

TREK Sommer 2019

5. Wie spät ist es?
Starte – wenn möglich – Deine Tour am frühen Morgen. So profitierst Du und deine Begleitungen von den noch kühlen Temperaturen und entgeht der starken UV-Strahlung zwischen 11:00 und 14:00 Uhr.

6. Familienausflug geplant?
Wer mit Kindern unterwegs ist, bietet den Kleinen mit einem Kinderanhänger Komfort und Schatten. Ein geschlossenes Fliegengitter schützt außerdem vor Insekten. Kleiner Tipp: Nasse Handtücher sorgen außerdem für einen kühlenden Effekt.

7. Die richtigen Snacks
Achte darauf, Vitamin- und mineralienreiche Snacks zu Dir zu nehmen. Obst und Gemüse eignen sich hier am besten, um den Elektrolythaushalt wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

8. Nimm Dir Zeit!
Geh es gemütlich an und reduziere das Tempo vor allem bei Steigungen und Gegenwind und geniesse den kühlenden Fahrtwind.

Wir wünschen Dir viel Spaß bei Deiner nächsten Ausfahrt!

Du benötigst noch die richtige Sonnenbrille für die nächste Ausfahrt?
Wir freuen uns auf Deine Anfrage: 0660 199 09 73