NICHTS WIRD MEHR WIE VORHER SEIN

Wilier Zero SLR ist der erste ultraleichte Rennradrahmen mit Scheibenbremsen und vollständig innen verlegten Zügen.

Hinter der eher zurückhaltenden Ästhetik des Rahmens Wilier Zero SLR steht eine Synthese hochkomplizierter Konzeptionen der Leichtigkeit und Integration. Er kann mit allen Eigenschaften aufwarten, die sich besonders anspruchsvolle Radfahrer bei technologisch fortschrittlichen Rennrädern suchen: maximale Leichtigkeit, Stabilität und optimale Kontrolle bei hohen Geschwindigkeiten, gute Bremsleistung, elektronische Übersetzung, aerodynamische Effizienz und vollständige Integration der Kabel.

Ein unverkennbares Merkmal des Wilier Zero SLR ist das Leichtgewicht des Rahmens: Mit 780 Gramm in der Größe M rangiert die Version des Wilier Zero SLR in schwarz matt an erster Stelle der Produktsortiments der ultraleichten Rahmen von Wilier Triestina. Mit einer vollständigen Spitzenausstattung bringt das Fahrrad ganze 6,5 kg auf die Waage.

Wilier Zero SLR

Sechs Größen – einzigartiges Fahrgefühl: Die Rohrabschnitte in den verschiedenen Größen werden so konzipiert, dass Steifigkeit, Lenkverhalten und Komfort bei jeder Rahmengröße gleich sind. Genauer gesagt wurde in der Entwurfsphase ausgehend von der Größe ein anderer Abschnitt der Hauptrohre bemessen, um die Torsionssteifigkeit und die Stabilität des Rahmens zu steigern.

Für die breite Öffentlichkeit ist eine maximale ästhetische Reinheit ein sehr hoch geschätztes und wünschenswertes Merkmal. Wilier Triestina reagierte auf diesen Trend bereits 2016 als einer der ersten Radhersteller weltweit und führte bei seinem Cento10AIR die Brems- und Schaltzüge durch den hohlen Lenker, der mit dem Rahmen verbaut ist. Der Wilier Zero SLR stellt dieses Merkmal noch stärker heraus, denn aus der vollständigen Integration resultiert ein Rekordgewicht von Rahmen, Gabel und Lenker. Die verschiedenen Elemente, die diese Integration ermöglichen, wurden neu konstruiert und weiterentwickelt: Der integrierte Lenker Zero, die Lenkerdistanzstücke aus Verbundwerkstoff, das Segment des Steuerrohrs des Rahmens.

Eine weitere Neuerung sind die Steckachsen der Marke Mavic Speed Release: Diese Achsen ermöglichen das schnelle Lösen des Rads aus dem Rahmen, ohne dass dafür die Achse vollständig von der Radnabe gezogen werden muss. Durch diese Lösung wird der Zeitaufwand für den Aus- und Einbau des Rades erheblich verringert. Dies spart beim Radwechsel während eines Rennens durchschnittlich 7 Sekunden im Vergleich zu einer herkömmlichen Steckachse. Wir haben uns für die Speed Release Steckachse entschieden, um Gewicht zu sparen (nur 85 Gramm pro Paar) und um die Integrität des Rahmens zu gewährleisten: Wenn beim Verriegeln des Rades das optimale Anzugsdrehmoment erreicht ist, verhindert das integrierte Steuersystem eine zusätzliche Kraftaufbringung, die das Gewinde überdrehen und somit den Rahmen oder die Gabel beschädigen könnte.

Alles dies verschmolzen im Stil des unverwechselbaren Designs von Wilier.

Du hast noch Fragen zum Wilier Zero SLR oder möchtest es bestellen?
Wir freuen uns auf Deine Anfrage: 0660 199 09 73